Bildschirmfoto 2021-11-04 um 09.37.15.png

Cultur.Union – Verein zur Förderung des Wissenstransfers in der Kultur
Schöntalstrasse 21 | 8004 Zürich

Statuten

Art. 1 NAME UND SITZ
Der Verein Cultur.Union – vormals kunstunion – ist eine juristische Person von unbeschränkter Dauer im Sinne von Artikel 60 ff. ZGB mit Sitz in Zürich (ZH).

Art. 2 ZWECK
Förderung des Wissenstransfers in der Kultur.
Gewährleistung eines Kompetenzzentrums als Think Tank und Plattform für Akteur:innen verschiedenster Disziplinen, die sich für Wissenstransfer in der Kultur einsetzen – branchen- und sektorübergreifend, über digitale, physische und zeitliche Grenzen hinweg. Etablierung und kontinuierlichen Erforschung einer kollektiven Basis zur transdisziplinären Vernetzung. Als Trägerverein von kleio.com, inhaltliche Weiterentwicklung und Unterstützung in der Bereitstellung eines Werkzeugs für Personen und Institutionen, tätig in den Bereichen Kultur, Kunst, Design und Forschung, um Inhalte digital zu dokumentieren, verwalten, archivieren und im Internet zu präsentieren. Der Verein ist gemeinnützig, verfolgt keine kommerziellen Ziele und erstrebt keinen Gewinn. Die Organe sind ehrenamtlich tätig.

 

Art. 3 MITTEL
Zur Verfolgung des Vereinszwecks verfügt der Verein über folgende Mittel: Erträge aus eigenen Veranstaltungen, Gönnerbeiträge und Zuwendungen aller Art. Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr.

Art. 4 MITGLIEDSCHAFT
Der Verein besteht aus:
Passivmitglieder, mit beratender Funktion, ohne Stimmrecht, welche einen kleio account abschliessen und einen Bezug zur Schweiz aufweisen. Mitgliederbeitrag durch Zahlung des kleio accounts.
Gönnermitglieder, mit beratender Funktion ohne Stimmrecht, unterstützen den Verein durch einen frei wählbaren Betrag.
Ehrenmitglieder, mit Stimmrecht – Personen, die sich in besonderem Masse für den Verein einsetzen (Advisory Board, Board of Experts und Kompetenzzentrum), kann auf
Vorschlag des Vorstands durch die Mitgliederversammlung die Ehrenmitgliedschaft
verliehen werden. Ehrenmitglieder sind von der Entrichtung eines Jahresbeitrages befreit.

Es können Einzelpersonen und juristische Personen aufgenommen werden. Die Aufnahme von Passivmitgliedern, Ehrenmitgliedern und Gönnermitgliedern kann jederzeit erfolgen. Durch das Erstellen eines kleio accounts oder über Anfrage durch den Vorstand.

 

Art. 5 ERLÖSCHEN DER MITGLIEDSCHAFT
Die Mitgliedschaft endet durch löschen des kleio accounts, durch Austritt, Ausschluss oder Todesfall bei natürlichen Personen bzw. Verlust der Rechtsfähigkeit bei juristischen Personen.

 

Art. 6 AUSTRITT UND AUSSCHLUSS
Der Austritt kann jederzeit durch Löschung des kleio accounts oder durch Meldung an den Vorstand auf Jahresende erfolgen. Der Vorstand kann Mitglieder, die den Mitgliederbeitrag trotz Mahnung schulden, automatisch ausschliessen (Sperrung des kleio accounts). Ebenso kann der Vorstand Mitglieder, die dem Verein schaden, ohne Angabe von Gründen ausschliessen. Bezahlte Mitgliederbeiträge von ausgetretenen und ausgeschlossenen Mitgliedern werden nicht rückerstattet. Ausgetretene oder ausgeschlossene Mitglieder verlieren sämtliche Rechte gegenüber dem Verein.

 

Art. 7 ORGANE DES VEREINS
1. Mitgliederversammlung

2. der Vorstand

 

Art. 8 MITGLIEDERVERSAMMLUNG
Das oberste Organ des Vereins ist die Mitgliederversammlung. Eine ordentliche
Mitgliederversammlung findet jährlich in der ersten Jahreshälfte des Kalenderjahres statt.
Zur Mitgliederversammlung werden die Mitglieder mind. 10 Tage im Voraus schriftlich unter Angabe der Traktanden per E-Mail eingeladen. Anträge zuhanden der Mitgliederversammlung sind bis spätestens 8 Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich an den Vorstand zu richten. Der Vorstand oder 1/5 der Mitglieder können jederzeit die Einberufung einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung unter Angaben des Zwecks verlangen. Die Versammlung hat spätestens 8 Wochen nach Eingang des Begehrens zu erfolgen.

Die Mitgliederversammlung hat die folgenden Aufgaben und Kompetenzen:

  1. Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung

  2. Genehmigung des Jahresberichts des Vorstands

  3. Entgegennahme der Jahresrechnung

  4. Entlastung des Vorstandes

  5. Wahl des Vorstandes

  6. Festsetzung der Mitgliederbeiträge

  7. Kenntnisnahme des Tätigkeitsprogramms

  8. Beschlussfassung über Anträge des Vorstands und der Mitglieder

  9. Änderung der Statuten

  10. Entscheid über Ausschlüsse von Mitgliedern.

  11. Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins und die Verwendung des Liquidationserlöses.

Jede ordnungsgemäss einberufene Mitgliederversammlung ist unabhängig von der

Anzahl der anwesenden Mitglieder beschlussfähig.

Die Mitglieder fassen die Beschlüsse mit dem einfachen Mehr. Bei Stimmengleichheit fällt

die/der Vorsitzende den Stichentscheid. Änderungen der Statuten oder Auflösung des Vereins benötigen eine Zweidrittelmehrheit. Über die gefassten Beschlüsse ist ein Beschlussprotokoll zu verfassen.

Art. 9 VORSTAND
Der Vorstand besteht aus mindestens 3 Personen und konstituiert sich selbst. Die Vorstandsmitglieder sind ehrenamtlich tätig, sind aber vom Jahresbeitrag für Mitglieder befreit. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte seiner Mitglieder anwesend oder vertreten ist. Beschlüsse werden an der Vorstandssitzung oder auf dem Zirkularweg gefasst. Beschlussfassung erfolgt mit einfachem Mehr (50%).

Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte und vertritt den Verein nach aussen. Er erlässt Reglemente. Er kann Arbeitsgruppen (Fachgruppen) einsetzen. Er kann für die Erreichung der Vereinsziele Personen gegen eine angemessene Entschädigung anstellen oder beauftragen.

Der Vorstand verfügt über alle Kompetenzen, die nicht von Gesetzes wegen oder gemäss dieser Statuten einem anderen Organ übertragen sind.

Der Vorstand versammelt sich, sooft es die Geschäfte verlangen. Jedes Vorstandsmitglied kann unter Angabe der Gründe die Einberufung einer Sitzung verlangen.

Art. 10 REVISIONSSTELLE
Die Mitgliederversammlung wählt einen Rechnungsrevisor oder eine juristische Person, welche die Buchführung kontrolliert und mindestens einmal jährlich eine Stichkontrolle durchführt. Die Revisionsstelle erstattet dem Vorstand zuhanden der Mitgliederversammlung Bericht und Antrag. Die Amtszeit beträgt 2 Jahre. Wiederwahl ist möglich.

 

Art. 11 ZEICHNUNGSBERECHTIGUNG
Der Verein wird verpflichtet durch die Kollektivunterschrift mindestens zweier Mitglieder des Vorstandes.


Art. 12 HAFTUNG
Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Die persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

Art. 13 AUFLÖSUNG
Bei Auflösung des Vereins ist das Vereinsvermögen dem Schweizer Kulturschaffen in geeigneter Weise zuzuführen.

Art. 14 INKRAFTTRETEN
Diese Statuten ersetzen die Statuten der Gründungsversammlung vom 15. Mai 2013 und treten am 13. April 2022 in Kraft.